Kategorie: Geschichte der illegalen Drogen

Indolalkaloide und ihre Ringstruktur

Die so genannten Indolalkakoide sind zu finden in einer Gruppe von Substanzen mit einer sehr charakteristischen molekularen Ringstruktur, die in allen halluzinogen wirkenden Verbindungen zu finden ist. Charakterisiert sind sie durch den Indol-Grundkörper. Viele monoterpenoide Indolalkaloide findet man in genau drei Familien von zweikeimblättrigen Pflanzen. Auch Albert Hofmann hat auf seiner Suche nach den wirksamen Pflanzen und Pilzen vor allem nach dieser Indol-Ringstruktur Ausschau gehalten. Hier konnte er sich relativ sicher sein, eine psychoaktive Verbindung zu finden.

Continue reading
Filed under: Geschichte der illegalen DrogenTagged with: , , ,