Kategorie: Psychedelica

Die Anaklitische Therapie

Substanzinduzierte Regressionen in der Anaklitischen Therapie

Die Anaklitische Therapie (griech. anaklinein = sich anlehnen) ist in den 70er Jahren von den beiden Psychoanalytikerinnen Joyce Martin und Pauline McCririck entwickelt worden und beruht auf der Erfahrung, dass es in LSD-Sitzungen zu tiefen Regressionen (in der Psychoanalyse bedeutet „Regression“ unbewusster oder bewusster Rückgriff auf kindliche Verhaltensmuster) kommen kann. Während dieser Regression werden frühkindliche Frustation und Gefühlsdeprivation nacherlebt. Diese frühkindlichen Zustände sind eher primitv und rudmentär. Es entsteht der Wunsch nach Liebe, Körperkontakt und dem Ausleben anderer Triebe.

Continue reading
Filed under: Geschichte der illegalen Drogen, PsychedelicaTagged with: ,