UFO-Sichtung während Peyote-Rausch

Was ein junger Mann wärend seiner Peyote-Erfahrung erlebt (zurück)

Dieser Erfahrungsbericht ist mir während einer Recherche im Internet auf der AZARIUS-Seite aufgefallen. Auf Nachfragen ist es mir erlaubt, diesen Erfahrungsbericht zu veröffentlichen. Ich finde ihn deshalb sehr interessant, weil es in Mittelamerika (Mexiko, Belize, Texas) immer wieder zu UFO-Sichtungen kommt – auch im Zusammenhang mit Erzählungen der indigenen Völker, wie den Pueblo. Es gibt Hinweise auf UFOs in den Codizies und auch in den urbanen Legenden. Das diese Sichtungen wärend der Einnahme von Psychedelika gemacht wurden, schmälert meiner Meinung nach nicht ihre Relevanz und Glaubwürdigkeit.Wer weiß, vielleicht ist es ja sogar so, dass eben durch die Psychedelika die „Kanäle“ erst geöffnet werden, die unser konditioniertes Bewusstsein blockiert.

Die Wüste Sonora, vielleicht.

Letzte Nacht sind ein paar Freunde und ich auf heiligem indianischem Boden auf Peyote gestolpert. Es war an einem Ort Namens Massacre Canyon in Südkalifornien. Vor langer Zeit bewohnten Indianer den Canyon und hatten einen heiligen Kaktus, der dort wächst, in ihr rituelles Leben integriert.

Wie auch immer, ich denke, weiße Menschen sind hier Eingedrungen und es ist zu einem gewaltigen Massaker gekommen., Also hat dieser Ort die intensivste Stimmung, die ich je gefühlt habe, auch ohne Peyote. Wir stolperten ein bisschen, tanzten um das Feuer und machten Yoga.

Ich fühlte den Peyote zunächst nicht zu stark, ich fühlte mich nur extrem in Kontakt mit mir selbst und der Erde. „Geerdet.“ Gegen halb drei Uhr Morgens, als der Mond hinter dem Canyon verschwunden war und uns das Feuerholz ausgegangen war, beschlossen wir, das Zelt zu verlassen. Wir rauchten und wir alle fühlten den Peyote sehr, sehr stark. Es gab ein paar Geier oben am Himmel, die wir nicht sehen konnten, aber über uns kreisen hören konnten. Wir sangen und lachten und waren verrückt. Aber als wir uns endlich ein wenig beruhigten und hinlegten, hörte ich meinen Freund David sagen: „Caleb, sieh dir das an …“ Caled sagte: „Nein, Alter, BITTE schau dir das an.“ Wir setzten uns alle auf und schauten aus dem Zeltnetz in den Himmel und sahen SEHR deutlich das, was wir für ein UFO hielten. Es war ein kreisförmiges gelbliches Licht mit einer zu großen Kugel und einer Art Licht, das vom oben auf den Boden fiel. Sobald ich es sah, bekam ich eine unbeschreiblich starke Urangst in meinem Magen, undich dachte ich müsste Erbrechen und ich konnte es nicht weiter ansehen. Ich wickelte mich in meinen Schlafsack und versuchte mich zu beruhigen.

David und Caleb sahen es sich immer noch an und ich hatte scheiß Angst, also sagte ich ihnen, wir sollten alle einfach schlafen gehen. Wir alle schienen in eine Art meditativen Trancezustand zu geraten, denn ich hatte kein Zeitgefühl mehr, ich hörte gelegentlich das Geräusch von Steinen, die in die Ferne fielen, und hörte ständig das Kreischen der Geier wieder. Als wir etwas Metall in unsere Nähe fallen hörten, sagte ich den anderen, ich hätte wieder Angst, und Caleb sagte mir, dass alles, was vor sich ging, nur ein Geist sei, dann hörte es einfach auf.

Die Geräusche wurden leiser und das Licht war weg. David sagte, er habe das UFO die ganze Zeit gesehen und es sei einfach weggeflogen. Ich weiß nicht, was ich davon halten soll … selbst jetzt, während ich das schreibe, zittere ich … Ich kann die Gefühle, die ich fühlte, nicht wirklich beschreiben … Ughh … Als wir alle anfingen, darüber zu reden kam mir eine Idee. Seit Tausenden und Abertausenden von Jahren wird darüber gesprochen, dass mächtige Menschen in der Vergangenheit von Wesen aus einer anderen Welt kontaktiert werden („Die Brüder aus den Sternen“), ihr Wissen weitergaben, solche Dinge … Nun, wir gingen dort raus in der Hoffnung, uns mit den Geistern unserer Vorfahren zu verbinden, was, wenn wir eine persönliche Erfahrung mit den Indianern übersprungen haben und sie uns stattdessen zeigen wollten, woher sie ihr tieferes Wissen haben. Ich hoffe, das macht für jemanden da draußen Sinn, weil mein Verstand völlig durchgeknallt ist. Hat jemand jemals eine Art UFO-Begegnung auf Peyote gehabt? Hilf mir!!

Quelle: Azarius Website

Filed under: Geschichte der illegalen DrogenTagged with: ,